Sonntag, 22. Oktober 2017

Aquileia

Der Heilige Evangelist Markus soll in Aquileia eine christliche Gemeinde gegründet und vielleicht auch sein Evangelium geschrieben haben. Er hat dem Apostelfürsten Petrus Hermagoras zum Bischof von Aquileia empfohlen.

Die Kirchenanlage ist auf einen sehr großen Haus gegründet und reicht auf die Zeit vor 313 (!) zurück. Sie umfaßte zwei große Hallen, deren Mosaiken in der einen gewestet (für die Katechumenen) und in der anderen geostet (für die Getauften) sind. Die Südhalle mit ihrem Mosaik ist erhalten, nach dem Untergang der Stadt unter Karl dem Großen u. ö. erneuert worden. Spektakulär...



Der Glockenturm steht auf der alten Nordhalle.























Das größte erhaltene altchristliche Mosaik des Abendlands - entstanden vor dem konstantinischen Toleranzedikt:









In der Krypta erscheint der heilige Evangelist Markus, Gründer der Gemeinde:















Zwischen den beiden Hallen des alten römischen Hauses, im Atrium, hat man die älteste Taufstätte Aquileias freigelegt:


Keine Kommentare: